Ernährung

Rezept: Halloumi-Klößchen mit Kürbisgulasch

13:37

Letzte Woche hatte ich euch hier über das Lowcarb Kochbuch von Bettina Matthaei berichtet und angekündigt, ein abgewandeltes Rezept zu veröffentlichen.

Ursprünglich hieß das Gericht: Butternut Ragout mit Halloumi Klösschen, aber ich konnte keinen Butternut im März mehr kaufen und finde, dass das Ragout mich sehr an Gulasch erinnert. Also habe ich meine Version davon umgetauft.



Zutaten (für 2 Personen)

Für den Gulasch
200g Hokkaido
1 rote Zwiebel
60g Tomatenmark
400ml Gemüsebrühe
1 TL Orangenschale
Salz, Pfeffer, Thymian, Olivenöl, Petersilie

Für das Klößchen
150g Halloumi
75g geschälte Hanfsamen
35g frischer Parmesan
1 Ei
Salz, Pfeffer, Muskatnuss,
5g Johannisbrotkernmehl

Zubereitung

1. Den Kürbis, falls nötig schälen, entkernen und in ca. 1cm große Würfel schneiden. Zwiebel schälen und klein würfeln. Beides in erhitztem Olivenöl anbraten.
2. An den Pfannenrand schieben und das Tomatenmark vorsichtig anbraten. Mit dem Kürbis mischen und mit Thymian würzen. Die Gemüsebrühe dazu gießen und alles vermengt ca. 15 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln.
3. Den Halloumi trocken tupfen und fein reiben. Hanfsamen und Parmesan ebenfalls klein hacken. Alles miteinander vermengen und ein Ei untermischen. Kräftig würzen.
4. Das Johannisbortkernmehl über der Maße verteilen und etwa eine Minute Zeit zum Binden geben. Erneut durchkneten und etwa 9 gleich große Klößchen formen.
5. Klößchen etwas 15 Minuten über heißem Wasser dämpfen.
6. Die Klößchen bei Bedarf etwas abkühlen lassen und nochmals in Form bringen.
7. Den Kürbisgulasch kräftig würzen und mit Orangenschale abschmecken.
8. Auf einem Teller anrichten und servieren.

You Might Also Like

0 Kommentare

SUBSCRIBE



Like ÖkoLife on Facebook