Ernährung

Nachgemacht: vegane Bärlauch-Creme

12:01

In Leipzig frühlingt es schon sehr und so können wir schon Bärlauch ernten. Dieses Jahr war ich der Mundraub Map unterwegs, um zu schauen, was es in meinem Viertel alles schönes gibt.  Und wir wurden auch schnell fündig. Wer nicht weiß, wie Bärlauch aussieht oder riecht, sollte sich vielleicht erst im Supermarkt damit vertraut machen, damit ihr nicht aus Versehen giftige Maiglöckchen pflückt.
Passenderweise kam Krisis Zusammenfassung an diesem Tag online und so entschied ich mich ihre Bärlauchcreme auszuprobieren. Plus Punkt: sie bringen noch etwas Eiweiß mit ins Spiel.




Zutaten (für zwei Gläser)

200g  Bärlauch
1Dose weiße Bohnen
0,5 Avocado
4 EL Würzhefeflocken
Salz, Pfeffer
ca. 100 ml Wasser



Zubereitung

1. Den Bärlauch gut waschen und abtropfen lassen.
2. Die Avocado halbieren und das Fruchtfleisch in ein püriergeeignetes Gefäß geben.
3. Die restlichen Zutaten dazu geben und alles zu einer Creme pürieren.
4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Laut Krisi hält sich die Creme auch etwa zwei Tage im Kühlschrank oder länger, wenn ihr sie einfriert.

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Oh das freut mich das du dass Rezept probiert hast, ich selbst bin dieses Jahr leider noch gar nicht dazugekommen;) Muss ich unbedingt noch nachholen!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hattest mich so angefixt damit, ich hatte keine Wahl :D

      Löschen

SUBSCRIBE



Like ÖkoLife on Facebook