Ernährung

Veganize!

23:17

Ich lebe ja nun schon seit vielen Jahren vegetarisch, aber langsam wird es wohl Zeit mich zu veganisiseren.

Wie das kommt?
Das hat zwei Gründe.
Einerseits kann ich einfach aus Tierliebe mit den veganen Gedanken gut leben. Ich brauch keine Muttermilch oder Eier. Leider werden für solche Produkte auch Tiere getötet. Männliche Kücken in der Eierindustrie, männliche Kälber in der Milchindustrie - sie bringen keinen Gewinn, sie müssen sterben. Das kann ich nicht verantworten, ich will nicht, dass ein Tier für mich sterben muss.

Andererseits vertrage ich scheinbar auch Milchprodukte einfach nicht mehr so gut. Ich war nie der Fan von einem Glas Milch oder ähnlichem, aber mittlerweile wird mir selbst von der Milch im Müsli schlecht. Das ging vor kurzem so weit, dass ich mich sogar übergeben musste. Und das geht eindeutig zu weit.

Ich teste mich durch das große Sortiment an pflanzlichen Drinks


Also lebe ich nun so weit wie möglich vegan. Das heißt ich verbanne jetzt Milch und Milchprodukte und auch gleich Eier. Ich verbrauche noch die Lebensmittel die ich habe, aber vermeide diese Produkte danach so gut wie möglich. Ich werde weiterhin Produkte, bei denen sie als nicht Hauptbestandteil enthalten sind, wie zum Beispiel Eipulver o.ä., konsumieren. Aus Faulheit - ehrlich gesagt. Ich bin jetzt kein strenger Veganer - ich veganisiere mich nur. Mehr vegan, weniger vegetarisch, irgendwo dazwischen. Mal sehen wie ich damit fahre und wie es sich noch weiter entwickelt.

Ich habe mir nun einige verschieden Milchdrinks geholt, damit das Müsli am morgen nicht wegfallen muss. 
Also wenn du eine leckere Empfehlung hast, gerne her damit!

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. wie schön! welcher pflanzendrink ist bisher dein favorit? ich find die vanille-sojamilch von aldi bisher am leckersten.
    du könntest ja mal versuchen, ob du nicht alternativprodukte ohne ei findest. zb gibt es mittlerweile sogar vegane spätzle von settele. und auch bei keksen gibts einiges ohne, zb oreos oder die doppelkekse von pural.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich mag Mandelmilch sehr gern und ansonsten die Sojamilch Schoko von Penny, aber die hat enorm viel Zucker. Meintest du Aldi Nord oder Süd - oder ist das egal?
      Ich versuche auf alle Fälle Eier zu meiden, aber wenn sich mal was mit untermischt ist das für mich (noch) kein Weltuntergang.

      Löschen
  2. Finde ich super von dir! Ich war auch schon mal auf dem veganisierungsweg, bin dann allerdings schwanger geworden und habe mich nicht getraut das weiter zu verfolgen. Inzwischen ist meine Tochter fast zwei Jahre alt und wir leben immer noch "nur" vegetarisch. So langsam wird mein Bedürfnis, nochmal den veganen Weg einzuschlagen, wieder größer. Ich freue mich also deine Entwicklung mit zu verfolgen. vielleicht gibt mir das ja den letzten Anstoß! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh super, ich freu mich, wenn du mich begleitest :)

      Löschen
  3. Das Problem mit der Milch und den Eiern hab ich eigentlich auch.. Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr ekelt es mich ehrlich gesagt :( Und ich komme super damit zurecht, "Ersatzmilch" für den Alltag zu verwenden, nur für den Kaffee habe ich keine Lösung gefunden. 3 Monate habe ich auf Vanille-Sojamilch geschworen, danach wurde mir davon kotzübel. Aufschäumen lässt sich die auch nicht gescheit. Dann hatte ich ein paar Monate lang den totalen Haselnuss-Milch-im-Kaffee-Spleen und kann das jetzt leider ebenfalls nicht mehr sehen. Irgendwie haben alle veganen Milchprodukte einen recht intensiven Eigengeschmack so dass ich damit auf Dauer nicht zurecht komme.
    Trotzdem, ich empfehle immer noch Haselnussmilch für den Kaffee - sie lässt sich sehr gut schäumen und ergänzt geschmacklich den Kaffee sehr gut. Ich kann sie nur nicht mehr so oft trinken ;)
    Für Porridge/Dinkelbrei/heiße Schokolade etc. nehme ich momentan am liebsten die Alpro Kokosmilch. Die finde ich so gut, dass ich sie sogar im Sommer mit etwas Zitrone und Eis pur getrunken habe (was ich mit Kuhmilch nicht machen würde).

    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich tu mir ehrlich gesagt auch noch echt schwer. Bei den Milch-Getränken mag ich am liebsten Reismilch, eben weil dort der Eigengeschmack recht dezent ist. Was gar nicht ging war Hafermilch. Vllt kannst du ja mal Reismilch ausprobieren.

      Löschen
    2. Hallo!
      Bisher stiller Mitleser, muss ich das hier loswerden, weil ich dasselbe Thema auch schon durch habe. Das Problem mit dem Kaffee hatte ich auch lange Zeit - bis ich den Kaffeeweißer Whity von Vantastic Foods probiert habe. Mir reicht ein Teelöffel für eine Tasse Kaffee. Ich bin niemand, der normalerweise Zucker in den Kaffee trinkt, aber obwohl er leicht süßlich schmeckt, finde ich ihn sehr lecker. Vor allem hat er nicht diesen Soja- oder Hafer-Beigeschmack. Er schmeckt nicht getreidig. Ich habe ihn bei alles-vegetarisch bestellt. Es ist natürlich alles Geschmackssache - aber einen Versuch ist es wert :)

      LG

      Löschen

SUBSCRIBE



Like ÖkoLife on Facebook