backen

Osterzept: Möhrenscones + Rezension: Frühstücksglück von Virginia Horstmann

14:41

Das Wochenende ist der perfekte Zeitpunkt für leckeres Frühstück, wenns unter der Woche schnell gehen muss mit Müsli oder Brot.Und ich bin ein absoluter Frühstücksmensch. Ich gehe nie ohne Frühstück aus dem Haus - sei denn ich gehe frühstücken! Hihi. Ich brauche die Energie am Morgen einfach, um durchstarten zu können. Und ich brauche Abwechslung. Während es also unter der Woche oft einfach Toast oder Oatmeal gibt, will ich am Wochenende etwas anderes, damit ich die Lust nicht auf Porridge verliere. Geht dir das auch so?

Und ihr, die sonst nicht frühstückt, bleibt noch kurz dabei - vielleicht überzeugen euch die Rezepte als Brunch?
Auf gut 100 Seiten findet ihr nämlich so ziemlich alles, was das Frühstücksherz begehrt:

  • Bagels, Brot und Brötchen
  • Pfannkuchen
  • Sandwiches und Aufrstriche
  • Eierspeisen
  • Müsli, Obst und Joghurt
  • Süßspeisen
  • Smoothies und Wachmacher
Ich habe mich gleich für die Karottenscones begeistern können und habe sie auch sofort nachgekocht. Die liebevollen Bilder tragen zum "Will haben"-Gefühl maßgeblich bei! Dazu gibt es zu fast jedem Rezept einen Tipp zum Beispiel zu Einfriermöglichkeiten oder alternativen Zutaten. Da ich die Scones wirklich gern mochte und Ostern auch schon wieder in schnellen Schritten naht, habe ich euch das Rezept mitgebracht.



Zutaten (für 8 Scones)

2 große Möhren
4 EL Sahne
1 großes EI
300g Mehl
60g Zucker
1 EL Backpulver
1 TL Zimt
2 TL brauner Zucker
85g Butter
1 Handvoll Walnusskerne
Salz

Zubereitung

1. Möhren schälen und in kleine Stücke schneiden. 15 Minuten kochen, abgießen und pürieren.
2. Backofen auf 220°C Ober/Unterhitze vorheizen.
3. Möhren, 3 EL Sahne und Ei mischen.
4. In einer zweiten Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Zimt vermengen. Butter klein würfeln und dazu geben. Mit dem Knethaken mixen, bis die Butterstücke nur noch erbsengroß sind.
5. Die Möhrenmischung dazugeben und alles gut vermengen. Die Walnüsse hacken und zum Schluss dazumengen.
6. Den Teig auf einem Backpapier ca. 3 cm dick ausrollen und in Achtel schneiden. Mit 1 EL Sahne und braunem Zucker bestreichen. Etwa 20 Minuten goldbraun backen.

Ansonsten hatte ich noch den Kokos-Kaiserschmarrn mit Nüssen, der mir aber leider etwas zu trocken ausgefallen ist. Da gehe ich lieber wieder auf mein klassisches Rezept.
Ein Bild gibt es aber trotzdem noch, denn lecker war er trotzdem.



You Might Also Like

0 Kommentare

SUBSCRIBE



Like ÖkoLife on Facebook